Der Bote (offenes RP)

Hier k√∂nnt ihr die Geschichten √ľber eure D4O Charaktere ver√∂ffentlichen, damit die B√ľcherei etwas √ľbersichtlicher bleibt.

Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » So 18. Sep 2011, 21:36

*Die Nacht war bereits fortgeschritten und es w√ľrde nicht mehr lange dauern bis der morgen graute. Ein sichelf√∂rmiger Mond zog √ľber den Baumwipfeln dahin. Er war im fr√ľhen Abend am Strand gelandet, ein Handelsschiff hatte ihn mitgenommen und als er in der Nacht die Inseln gesehen hatte, lies er heimlich ein Beiboot zu Wasser um sich dorthin abzusetzen. Seit Beginn seiner Reise vor einigen Wochen war er kaum zur Ruhe gekommen. So war es auch hier fortgegangen denn kurz nach seiner Landung hatten sie ihn wieder aufgesp√ľrt, die halbe Nacht floh er nun durch die dichten W√§lder. Immer wieder hatten sie ihn entdeckt und angegriffen, ein paar hatte er gewiss verwundet...den einen oder anderen get√∂tet. Im letzten Kampf letztlich hatten sie auch ihn erwischt, ein klaffender Schnitt zog sich √ľber seine linke K√∂rperh√§lfte. Die Blutung hatte er stoppen k√∂nnen mit ein wenig Moos das er unterwegs gefunden hatte, die S√§fte des Krauts w√ľrden daf√ľr Sorgen das die Wunde sich nicht entz√ľndete. Der Blutverlust hatte ihn aber bereits gef√§hrlich geschw√§cht, dennoch setzte er seine Flucht fort soweit er noch in irgendeiner Weise konnte. Als ein schmaler Streifen am Horizont den morgen ank√ľndigte erreichte er den Waldrand und eine beeindruckende Steilklippe. Er fiel mehr als er sich niedersinken lies und lehnte sich mit dem R√ľcken an einen Stein. Er war am Ende, das musste er sich eingestehen und wenn nicht bald etwas geschah....w√§re er auch mit ziemlicher Sicherheit tot. M√ľhsam pr√ľfte er die Wunde, sie sah √ľbel aus und schmerzte h√∂llisch.*

Und gleich...kommt eine wundersch√∂ne Frau aus dem Wald...um mich zu retten. *Sprach er grinsend zu sich selbst, wobei gewiss nichts dergleichen der Fall sein w√ľrde. Seine Verfolger w√ľrden bald erscheinen oder ein wildes Tier. Auf Rettung brauchte er nicht hoffen, nein er w√ľrde hier etwas ruhen und wenn er es schaffte noch einmal aufzustehen..w√ľrde er weitergehen. Immerhin war er der Bote und das was er mit sich f√ľhrte musste sein Ziel erreichen...er hattes es geschworen.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mo 19. Sep 2011, 15:30

Leichtf√ľ√üig, ihren kleinen mit Heilkr√§utern gef√ľllten Korb hin und her schwenkend, lief sie leise summend dem Morgengrauen entgehen. Sie war zufrieden mit dem, was sie im Laufe der Nacht an Kr√§utern hatte sammeln k√∂nnen. Ja, ihre M√ľhe hatte sich gelohnt, die Mixturen waren bald aufgebraucht, nun brauchte sie sich dar√ľber keine Gedanken mehr machen.
Sie beschloss einen Umweg nach Hause zu nehmen, um sich den Genuss des Anblicks der aufgehenden Sonne von der Steilklippe aus zu g√∂nnen. Der Anblick war immer atemberaubend und voller Vorfreude beschleunigte sie ihren Schritt, ganz ihren Gedanken nachh√§ngend, als ein lautes St√∂hnen sie innehalten lie√ü. Ihr Blick suchte die Umgebung ab w√§hrend sie gleichzeitig eng in ihren Umhang h√ľllte. Das Ger√§usch hatte sie erschauern lassen. ‚ÄěWas war das?‚Äú murmelte sie leise, als sie erneut ein St√∂hnen vernahm. Tief zog sie ihre Kapuze ins Gesicht und ging z√∂gerlich in die Richtung, aus der sie das St√∂hnen zu h√∂ren glaubte...
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mo 19. Sep 2011, 17:19

*Er musste husten wobei er vor Schmerz zusammenzuckte, wischte sich mit der behandschuhten Hand √ľber die Lippen, einige kleine Blutstropfen klebten daran. Der Anblick lies seinen Kopf nach hinten an den Stein sinken, der Schnitte musste seine Lunge verletzt haben, wenn er pech hatte...hoffentlich nicht allzuschwer, ansonsten w√§re sein Schicksal besiegelt. Andererseits war es das so oder so denn die Ruhpause hatte nicht viel Kraft gebracht, weit w√ľrde er also so oder so nicht kommen. Er beschloss noch ein wenig zu warten und wenn es zum schlimmsten k√§me w√ľrde er das kleine P√§ckchen das unter seinem Gewand trug ins Meer werfen. Besser es w√§re verloren als das es seinen Verfolgern in die H√§nde fiel. Dann aber erwachten seine Sinne als er Schritte vernahm, es n√§herte sich jemand und auch wenn er kaum in der Lage w√§re aufzustehen, zog er langsam sein Schwert aus der H√ľlle und legte es auf seinen Scho√ü. Er w√ľrde sich wehren...auch wenn es aussichtslos w√§re.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mo 19. Sep 2011, 18:00

Mit gesch√§rften Sinnen setzte sie bed√§chtig einen Fu√ü vor den anderen. Was mochte sie vorfinden? Wer oder was gab diese Laute von sich? Ihre Hand schloss sich fest um den Griff des Korbes, jeder Muskel spannte sich. Nicht wissend was sie erwartet, setzte sie jedoch Schritt um Schritt ihren Weg fort. Angst kannte sie keine, ganz einfach Vorsicht war geboten. Sollte sie sich ihrer erwehren m√ľssen, w√ľrde und k√∂nnte sie es. Die Sicht in Richtung Steilklippe wurde immer klarer, der Wald gab sie frei. Schemenhaft erkannte sie einen Umriss unweit vor ihr. Ihr Blick suchte noch einmal die Umgebung ab, bevor sie die Kapuze wieder tief ins Gesicht zog. Je n√§her sie kam umso deutlicher konnte sie erkennen, wer das St√∂hnen von sich gegeben hatte und der Geruch von Blut stieg in ihre Nase. Entschlossen, jedoch auf alles gefasst, ging sie die letzten Schritte auf ihn zu und blieb abrupt stehen, als ihr Blick auf das gezogene Schwert fiel‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mo 19. Sep 2011, 18:16

*Ein wenig versuchte er sich aufzurichten, was mehr schlecht als recht gelang. Es war nun sicher das dort jemand war, er konnte beinahe sp√ľren das er beobachtet wurde. Das Schwert ruhte noch immer auf seinem Scho√ü, denn er hatte kaum mehr die Kraft es zu schwingen, dennoch beruhigte ihn das vertraute Gewicht sehr.*

Wer ist da ? *fragte er dann schwach auch wenn er noch nichts erkennen konnte, der Waldrand war recht dicht bewachsen und das Licht fehlte auch noch ob der fr√ľhen Stunde*

Zeigt euch...*rang er sich etwas matt ab* Ich werde euch nichts tun. *f√ľgte er dann an* Ich brauche selber hilfe....
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mo 19. Sep 2011, 18:47

Sie vernahm die schwache Stimme, ihre Augen l√∂sten sich vom Schwert und glitten √ľber ihn. Was war ihm geschehen? Schwer verletzt, geschunden, blutend lag er da. Noch einige wenige Schritte, sie stand neben ihm. Er brauchte dringend Hilfe, dass war ihr in diesem Moment klar. Sie kniete sich neben ihn und sprach mit fester, warmer Stimme. ‚ÄěWenn Ihr wollt und mich lasst, werde ich versuchen Euch zu helfen.‚Äú Sie stellte ihren Korb neben sich und wartete seine Antwort ab. Ungefragt, nein ungefragt w√ľrde sich nicht helfen‚Ķ.
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mo 19. Sep 2011, 18:55

*Er sah zu ihr auf und nickte bei ganz leicht.* Ich w√§re gewiss nicht undankbar...wenn ihr mir zu helfen w√ľsstet. *Erwidert er dann ruhig, wobei er sich ein wenig entspannt, denn immerhin waren es nicht seine Verfolger oder gar ein wildes Tier das ihn nun gefunden hatte. Behutsam legte er die Klinge vom Scho√ü auf den Boden neben sich, ganz langsam...er wollete sie gewiss nicht erschrecken oder verunsichern, denn eines Stand fest, ohne ihre Hilfe w√§re er so gut wie tot.*

Was macht ihr allein so fr√ľh hier draussen ? *fragte er dann und mustert sie* Ich habe keine Stadt oder ein Dorf in der N√∂he gesehen...
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mo 19. Sep 2011, 19:29

Wachsam verfolgte sie jede seiner Bewegungen, wenn man es denn in seinem Zustand so nennen konnte. Sie versuchte abzusch√§tzen, welche der Wunden am n√∂tigsten zu versorgen war.‚Äú Es gibt kein Dorf oder gar eine Stadt in der N√§he‚Äú antwortete sie ruhig auf seine Frage. ‚ÄěUnweit von hier, nenne ich eine kleine H√ľtte mein Heim‚Äú Sie besah sich den tiefen Schnitt, der ihn √ľberzog genauer. Flink suchte sie in ihren Kr√§utern nach einem bestimmten, riss ein St√ľck vom Saum ihres Umhangs ab, s√§uberte damit so gut wie m√∂glich die Wunde und legte behutsam das Kraut darauf. ‚ÄěWer oder was hat Euch so zugerichtet?‚Äú...
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mo 19. Sep 2011, 19:40

*Die Augen hielt er geschlossen und konzentrierte sich einen Moment auf etwas anderes als ihre Bem√ľhungen die Wunde zu s√§ubern, denn es brannte recht schmerzhaft. Dabei spannt er sich unmerklich ein wenig an, versucht aber sich dies nicht anmerken zu lassen.*

Ich bin gestern an einem Strand jenseits des Waldes gelandet...*beginnt er zu erz√§hlen wobei er immer wieder pausiert um etwas zu Atem zu kommen*...sie haben micht seither verfolgt und in der Nacht immer wieder angegriffen. Beim letzten mal hatte ich das Pech getroffen zu werden...*erz√§hlt er dann leise* Ich denke auch das es nicht allzu lange dauern wird...bis sie hierherkommen werden *f√ľgt er warnend an, wobei er dann kurz aufschaut, vielleicht lies sich ja ein Blick auf seine Retterin erhaschen.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mo 19. Sep 2011, 20:12

Sie sah ihm seine Schmerzen an und konnte die Anspannung f√ľhlen. Noch behutsamer fuhr sie mit geschickten, wissenden H√§nden fort, sich um die Wunde zu k√ľmmern, doch nie vergessend sich so gut als m√∂glich unter ihrem Umhang zu verbergen. ‚ÄěDer Stand‚Äú sie nickt wissend wovon er spricht.‚Äú Ich kenne mich dort nicht sonderlich gut aus und wei√ü nicht wer dort sein Unwesen treibt.‚Äú
Nachdenklich wendet sie sich ein wenig ab. Er kann hier nicht liegen bleiben. Ich kann ihn hier nur notd√ľrftig versorgen. Kann ich ihm trauen? Er braucht Hilfe, ich kann ihn nicht sich selbst √ľberlassen, den Tieren oder gar den Verfolgern. ‚ÄěIhr meint sie k√∂nnten Euch gefolgt sein?‚Äú
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mo 19. Sep 2011, 20:26

Ich meine....das sie erst aufhören werden zu suchen bis ich tot bin und sie das in ihren Händen halten was ich vor ihnen zu bewahren versuche. *erwidert er leise* Und vergebt mir wenn ich das Gesicht verziehe...aber die Wunde schmerzt auch wenn ich sehe das ihr euer Handwerk versteht.

*Ein wenig verwundert es ihn das sie so ein Geheimnis um ihr Antlitz macht. Alt kann sie nicht sein der Stimme nach....der leise Gedanke kam ihm ob es in diesen Wäldern so etwas wie Hexen gab ? Nunja selbst wenn sie eine solche wäre, besser als bei seinem Verfolgern dachte er bei sich.*

Gibt es hier in der N√§he ein Versteck ? EIn St√ľck k√∂nnte ich vielleicht noch laufen...aber gewiss nicht weit *f√ľgt er leise an*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mo 19. Sep 2011, 21:15

Sie l√§chelte leicht.‚Äú Was soll ich Euch vergeben, ich kann Euren Schmerz f√ľhlen und wei√ü wie Euch zumute sein muss‚Äú Seid unbesorgt, ich gebe mein Bestes um den Schmerz zu lindern. Die Kunst des Heilens lehrte mich einst meine Mutter‚Ķ‚Äú Sie brach mitten im Satz ab.
‚ÄěSolltet Ihr verfolgt werden, so ist dies kein sicherer Platz. Mein Heim ist nicht weit, wenn ich Euch st√ľtze und wir zwischendurch rasten, sollten wir es schaffen, Euch und das was Ihr bewahrt, in Sicherheit zu bringen.‚Äú Die Stimmen der Nacht machten den Stimmen des herannahenden Tages langsam Platz. Sie erhob sich langsam und schaute wachsam in Richtung des Waldrandes. Du willst ihn in dein Heim bringen, einen Fremden? Auch wenn er deine Hilfe im Moment ben√∂tigt, sei vorsichtig! Sie sch√ľttelte leicht den Kopf um die Stimme in ihrem Kopf zu vertreiben. ‚ÄěEs wird Zeit.‚Äú Sie wandte sich an ihn und hielt ihm ihren Arm entgegegen‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mo 19. Sep 2011, 21:21

*Er nahm den angebotenen Halt und zog sich langsam auf die Beine, im ersten Moment hatte er das Gef√ľhl er w√ľrde wieder zusammenbrechen, dann aber ging es. Immerhin war er w√§hrend der Ausbildung bei den Truppen darauf getrimmt worden auch in solchen Situationen seine Aufgaben zu erf√ľllen, ganz gleich was es kostete.*

Ich werde so weit mit euch gehen wie es n√∂tig ist...*sagt er leise und schaut sie nur fl√ľchtig von der Seite an* aber ich will euch nochmals warnen.....es w√ľrde mich betr√ľben meine H√§scher zu eurem Haus zu f√ľhren...wenn es euch zu gef√§hrlich ist verstehe ich das, dann lasst mich hier *f√ľgt er ernst an und wartet auf eine Reaktion*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Di 20. Sep 2011, 14:15

‚ÄěSeid unbesorgt, wir werden auf dem Weg vorsichtig sein. Meine H√ľtte liegt tief verborgen und gut versteckt im Wald. Bisher hat noch niemand den Weg dorthin gefunden‚Äú Sie sprach mit sicherer Stimme, ebenso sicher und kr√§ftig, griff sie ihn unter, gab ihm somit den n√∂tigen Halt. Ihr einsames, einfaches Leben, machte sich in dieser Situation bezahlt. Ihre Muskeln, gekr√§ftigt durch die teilweise harte Arbeit, sollten ihnen beiden nun zugute kommen. ‚ÄěWir m√ľssen unterwegs nach einer Quelle Ausschau halten. Mein Wasser ist verbraucht und Ihr seht aus als k√∂nntet Ihr dringend etwas Wasser vertragen.‚Äú Mit leicht gesenktem Kopf machte sie den ersten Schritt. ‚Äě Wollen wir?‚Äú‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Di 20. Sep 2011, 15:15

Ich hoffe ich kann mich f√ľr eure G√ľte erkenntlich zeigen. *Meint er w√§hrend er sich ganz leicht nur zu ihr lehnt um das Gewicht etwas zu verlagern. Mit ihrer Hilfe w√ľrde er wohl wesentlich weiter kommen als es ihm alleine m√∂glich w√§re. Er nickt dann leicht zum Zeichen das sie aufbrechen k√∂nnen, wobei er sich zun√§chst nur langsam in Bewegung setzt, aber so k√§men sie auch ans Ziel..wo auch immer jenes lag.*

Eine Quelle w√§re n√∂tig ja....als ich gestern Abend das Schiff vor der K√ľste verlies, habe ich keine Vorr√§te mitgenommen *Erkl√§rt er dann w√§hrend er sich M√ľhe gibt mit ihr Schritt zu halten, Durst war wirklich sein geringstes Problem gewesen in der letzten Nacht. Aber nun merkte er wie durstig er war.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Di 20. Sep 2011, 15:42

Sie ahnte wie schwer im der Weg fallen musste, doch im Angesicht der Tatsache, dass sie verfolgt werden k√∂nnten, mussten sie so schnell als irgend m√∂glich fort. In den Wald hinein. Er bot ihnen Schutz und Sicherheit und verbarg die Quelle. Wenn sie sie erreicht h√§tten, dann konnten sie eine Rast einlegen und durchatmen. Sie hoffte sein Zustand w√ľrde sich nicht verschlechtern. All ihre wichtigen Mixturen waren in ihrer H√ľtte, sie hatte ihm nur notd√ľrftig Linderung verschaffen k√∂nnen. Nichts von Dauer. Hin und wieder warf sie einen Blick zur√ľck, w√§hrend sie seinen Worten Geh√∂r schenkte. ‚ÄěEs ist nicht gar so weit zur Quelle, wir werden sie ohne Umweg aufsuchen. Schafft ihr es? Sagt, wenn Ihr einen Moment der Rast braucht‚Äú ‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Di 20. Sep 2011, 16:12

*Er rang sich ein leichtes L√§cheln ab* Ich war Soldat bevor ich fortging um das P√§ckchen so weit wie m√∂glich fortzubringen....ich bin seit beinahe zwei Monaten auf der Flucht. *Erz√§hlt er dann weiter, auch um sich ein wenig abzulenken von den Anstrengungen des Weges.* Mein Auftrag ist wichtig und ich w√ľrde mein Leben daf√ľr geben...aber im Moment w√§re ich dankbar f√ľr jede Ruhe die ich bekommen k√∂nnte.

*Der Weg f√§llt ihm schwer und er hat das Gef√ľhl das alles an ihm und in ihm mittlerweile ein einziger Schmerz ist, aber das hat er zuvor schon erlebt. Er war oft verwundete gewesen und hatte es immer wieder geschafft....und gerade dieses eine mal, durfte er auf keinen Fall versagen.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Di 20. Sep 2011, 19:52

‚ÄěEs ist nicht mehr weit, haltet durch‚Äú Sie waren schon weiter vorangekommen als sie gedacht hatte. Immer wieder schubste sie einige tief h√§ngende √Ąste aus dem Weg. 2 Monate auf der Fluch. Ein Auftrag, f√ľr welchen er sein Leben geben w√ľrde. Sie dachte √ľber seine Worte nach. Wer hatte ihn diesem Auftrag erteilt? Was war daran so wichtig? Sie w√ľrde ihm die Fragen stellen m√ľssen, aber nicht jetzt und hier. Die Anstrengung war auch ihr langsam anzumerken. Kleine Schwei√üperlen bildeten sich auf ihrer Stirn. Hier und da h√∂rte sie die Laute der heimischen Tiere. Gut sie zu h√∂ren dachte sie bei sich. Keine Gefahr bedeutete das. Nach kurzer Zeit, die ihr wie eine kleine Ewigkeit erschein erreichten sie eine winzige Lichtung, am Rande derer aus kleinem Felsvorsprung die Quelle hervor sprudelte. Aufatmend wandte sie sich an ihn. ‚ÄěWir haben den ersten Teil des Weges geschaff.‚Äú Behutsam f√ľhrte sie ihn Richtung des Wassers‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Di 20. Sep 2011, 20:23

*Er war erleichtert bei ihren Worten und noch weit erleichterter als er sich setzen und etwas ausruhen konnte, zumal ihm deutlich der Schwei√ü auf der Stirn stand* Das Wetter hier istweit w√§rmer als in meiner Heimat....oder ich bekomme Fieber *F√ľgt er grinsend an obwohl es nicht zum lachen war eigentlich.*

Wie weit ist es noch ? *Fragt er dann bevor er sich √ľber die Quelle beugt um ein wenig zu trinken.* Der Wald ist verwirrend....auch wenn ich es sehr idyllisch finde.
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Di 20. Sep 2011, 21:49

‚ÄěNicht mehr weit, es ist nicht mehr weit‚Äú antwortet sie auf seine Frage. Sie stellte ihren Korb ab und beugte sich ebenfalls vor, um etwas Wasser zu trinken. Das erfrischende Quellwasser tat ihm und ihr sichtlich gut. Doch nach wie vor machte sie sich √ľber seinen Zustand ihre Gedanken. ‚Äě Wir k√∂nnen hier ein wenig ausruhen und neue Kr√§fte sammeln‚Äú Sie schaute sich um, verwirrend hatte sie den Wald noch nie gefunden. Aber wie sollte sie auch, sie kannte ihn von Kindesbeinen an. Jeder Baum, Strauch und Stein war ihr bekannt. Er war ihr Zuhause. Er bot ihr alles was sie zum Leben brauchte. Ein erneuter Seitenblick auf ihn erinnerte sie daran, dass er so schnell als m√∂glich besser versorgt werden m√ľsste. Sie riss ein weiteres St√ľck Stoff aus dem Saum ihrer Robe, tr√§nkte es im Wasser und wandte sich an ihn. ‚ÄěIhr seht schlimm aus, Euer Gesicht ist blutverschmiert.‚Äú Sie hielt das nasse St√ľck Stoff in Richtung seines Gesichtes. ‚ÄěDarf ich?‚Äú‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Di 20. Sep 2011, 21:59

*Er lachte leise, nat√ľrlich durfte sie. Das lachen klang etwas rau aber herzlich auch wenn es recht bald in ein Husten √ľberging.* Ihr d√ľrft selbstverst√§ndlich...und ich biete um Verzeihung f√ľr meinen wenig vorzeigbaren Zustand, ich hatte nicht damit gerechnet hier eine Dame zu treffen. *F√ľgt er mit einem schmalen L√§cheln an.*

Dann hätte ich auch gewiss kein Schwert sondern eher einen Strauss Blumen mitgebracht...*Die Ruhe konnte man geniessen und neue Kräfte sammeln, nur einschlafen sollte er besser nicht.*

*Sein Gesicht, die H√§nde und der Hals waren in der tat mitgenommen, blaue Flecken, Kratzer vom Blattwerk und Reste von Erde und Blut, teilweise seines teilweise das seiner Verfolger hafteten an ihm. Eine Reinigung w√ľrde ihr offenbaren das er f√ľr gew√∂hnlich gar nicht so schlimm aussah. Er hatte ruhige Z√ľge, die mittlerweile einer Rasur bedurften und sanftm√ľtige braune Augen, ebenso braunes Haar und seine Aufmachung mit der einfachen Reisekleidung, dem Kettenhemd darunter zeugten von einem Leben als Soldat, einem Leben in st√§ndiger Bereitschaft.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mi 21. Sep 2011, 15:20

Ihr gefiel sein Lachen und sich seiner Zustimmung sicher, begann sie vorsichtig damit, sein Gesicht zu s√§ubern. Dame hatte sie bis jetzt noch niemand genannt. Wenn √ľberhaupt, wurde sie als die junge Frau tituliert. ‚ÄěBlumen habe ich noch nie von jemanden bekommen‚Äú sprach sie leise, mehr zu sich als zu ihm.
Nach und nach konnte sie sein eigentliches Gesicht erkennen. Er sah deutlich besser aus, als sie es dem Anschein nach erwartet hatte. Doch hatte sie √ľberhaupt etwas erwartet ? Eine leichte R√∂te √ľberzog ihre Wangen bei dem Gedanken und sie war froh, die Kapuze tief in ihr Gesicht gezogen zu haben. Die Gedanken verwirrten sie, so neu und unbekannt. Fast hastig stand sie auf, lief hin√ľber zur Quelle und wusch das St√ľck aus.‚Äú Wir sollten bald aufbrechen‚Äú‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mi 21. Sep 2011, 17:23

Seid bedankt...*Erwidert er nachdem sie fertig ist, auch wenn in wundert das sie es plötzlich so eilig hatte.* Einen kleinen Moment noch, dann können wir den Weg fortsetzen. *Bat er sie dann und sah sich noch ein wenig um, das Klima hier war wirklich wesentlich milder als zu Hause und der Wald war weit dichter bewachsen. Er mochte es und das nicht nur weil es eine bessere Deckung bot.*

Vielleicht bekommt ihr ja bald ein paar Blumen. *Merkt er noch an wobei er sich langsam aber best√§ndig aufzurichten versucht und ein paar Moment sp√§ter auch aufrecht steht, auch wenn er die Seite bereits wieder sp√ľrte. Er konnte nur hoffen das er bald etwas l√§nger ausruhen konnte.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Lus » Mi 21. Sep 2011, 17:51

W√§hrend sie ihm zusah wie er sich m√ľhte auf die Beine zu kommen, nahmen ihre Gedanken sie gefangen.
Die Situation war ihr neu und fremd. Sonst hatte sie kaum Kontakt zu Menschen. Ihre Mutter hatte sie sehr zur√ľckgezogen aufwachsen lassen. Andere Menschen sah sie kaum und wenn musste sie ihr Antlitz stets verbergen. Der Umgang mit anderen war immer nur kurz, auf den Handel beschr√§nkt. Sie hatte dieses Leben, ohne es in Frage zu stellen, nach dem Tode ihrer Mutter, weitergef√ľhrt. Manchmal hatte sie sich gefragt warum sie sich nie zeigen d√ľrfe, ihrer Mutter auch einmal die Frage gestellt. Ein harsches ‚ÄěWeil ich es w√ľnsche‚Äú bekam sie zu h√∂ren und hatte die Frage nie wieder gestellt. Dabei war sie doch wie die meisten anderen jungen Frauen, die sie dann und wann mal beim Handeln traf. Sie hatte wie die anderen jungen Frauen eine schlanke Figur, vielleicht ein wenig zarter noch. Lange, dichte, wellige, rechte helle Haare. Sie trug sie oft zu einem langen Zopf geflochten. Einige trugen sie auch geflochten, andere offen. Ihr Gesicht hatte feine, ebenm√§√üige Z√ľge. Die Farbe ihrer mandelf√∂rmigen Augen erstrahlten in einem Eisblau. Nichts ungew√∂hnliches fand sie. Sie war sich in keinster Weise bewusst, was f√ľr eine Au√üenwirkung sie haben k√∂nnte.
Fast unmerklich sch√ľttelte sie den Kopf. Was f√ľr dumme Gedanken schalt sie sich selbst. Jetzt und hier gab es wichtigeres zu tun. Ein Verwundeter brauchte ihre Hilfe. Verfolger, die wahrscheinlich ihren Spuren folgten. Sie musste sich sammeln, sie brauchte einen klaren Kopf. ‚ÄěIhr k√∂nnt Euch bald ausruhen, der Rest des Weges ist nicht sonderlich beschwerlich. Wir m√ľssen noch ein wenig tiefer in den Wald hinein‚Äú Sie n√§herte sich ihn, griff ihn wieder unter. ‚ÄěSagt, wollt ihr mir nicht Euren Namen verraten?‚Äú‚Ķ
Zuletzt geändert von Lus am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lus
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 15:09

Re: Der Bote (offenes RP)

Beitragvon Tarn » Mi 21. Sep 2011, 18:47

*Er verharrte einen Moment w√§hrend sie ihren Gedanken nachzuh√§ngen schien. Er wollte sie dabei nicht st√∂ren denn auch wenn er es war der kaum aufrecht stehen konnte...war die Situation auch f√ľr sie gewiss nicht einfach.*

Nat√ľrlich...*entgegnet er dann *...das war wirklich nicht sonderlich h√∂flich. Mein Name ist Tarn, Tironssohn *stellt er sich dann vor und sieht dabei zu ihr* Wenn ihr mir euren Namen nicht nennen m√∂gt im Moment, dann k√∂nnen wir jetzt gern weitergehen. *Das Geheimnis um ihr √Ąu√üeres das sie machte stiimmte ihn nachdenklich, da er sich fragte ob es irgendetwas ungew√∂hnliches mit ihr auf sich hatte. Aber er beschloss diese Frage auf sp√§ter zu vertagen.*
Zuletzt geändert von Tarn am So 14. Apr 2013, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tarn
Schmied / Schmiedin
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Sep 2011, 21:14

Nächste

Zur√ľck zu Geschichten √ľber Charaktere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast